Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch

Die Kutsche in einer Szene aus dem Film

Links


Datenbank-Suche
Die Kutsche aus dem Film in Deutschland
Szenenbilder aus dem Film
Über die Kutsche
Bud und Terence prügeln sich vor der Kutsche Bei der Kutsche, die auf dem Gelände des Schullandheims in Bad Bederkesa seit vielen Jahren als Spielgerät steht, handelt es sich um eine Originalrequisite aus dem Bud Spencer und Terence Hill-Film Die Troublemaker. Der Western wurde 1994 in New Mexico in den Vereinigten Staaten gedreht. Im Film diente die Kutsche als Ambulanz. Sie war damit sozusagen ein Vorläufer der heutigen Krankenwagen. Zu sehen ist sie während einer Schlägerei. Terence Hill lockt verschiedene Gangster an die Kutsche, in der sich zudem ein Bär befindet, der den Schlägern einen gehörigen Schrecken einjagt.
Wie kam die Kutsche nach Bad Bederkesa?
Bud und Terence in "Wetten dass..?" Bud Spencer und Terence Hill besuchten Deutschland zur Premiere des Films im Frühjahr 1995 und hatten bei der Gelegenheit auch mehrere Auftritte in verschiedenen Fernsehshows. So waren sie am 18. März bei Thomas Gottschalk zu Gast, als er zu seiner Samstagabend-Show Wetten dass..? nach Bremerhaven einlud. In der damaligen Stadtwette wettete Thomas Gottschalk gegen die Stadt Bremerhaven, dass diese es nicht schafft, die Tanzweltmeister Andrea und Horst Beer zehn Jahre nach ihrem Triumph auf die Bühne zu holen, damit sie den Tanz von damals noch einmal vorführen. Die Stadt Bremerhaven gewann damals die Wette. Das Ehepaar tanzte und die Stadt bekam als Wetteinsatz die Kutsche aus dem Film geschenkt. In der Sendung selbst tauchte die Kutsche damals allerdings nicht auf. Sie wurde nur auf einem Bild gezeigt.
Terence kommt mit der Kutsche ins Studio Eine Woche nach der Show konnte man die Kutsche dann aber doch noch im deutschen Fernsehen bewundern. Terence Hill stellte den Film am 24. März in der Kindersendung 1, 2 oder 3 bei Moderatorin Biggi Lechtermann vor und wurde mit genau dieser Kutsche ins Studio gefahren. Danach verlor sich die Spur der Kutsche für viele Jahre.
Im September 2019 trafen sich dann mehrere Fans von Bud Spencer und Terence Hill zu einer Kinovorführung des Films Zwei Missionare im Bremer Kino Cinespace. Der Bremerhavener Sascha Meyer war einer dieser Fans und er erfuhr dort in einem Gespräch, dass diese Kutsche damals an die Stadt Bremerhaven ging. Sascha hatte selbst noch gute Erinnerungen an die "Wetten dass..?"-Sendung von damals. Er konnte sie zwar nicht live in der Halle verfolgen, hatte aber das Glück Bud Spencer und Terence Hill kurz nach einem Mittagessen auf der "Seute Deern" zu erwischen. Nachdem er nun von der Kutsche hörte, war sein Ehrgeiz geweckt und er machte sich auf die Suche.
Die Kutsche vor dem Schullandheim in Bad Bederkesa Bei der Nordsee-Zeitung wurde er schließlich fündig. Er fand nicht nur einige Artikel zur damaligen Sendung, sondern erfuhr darüber hinaus auch, dass die Kutsche an die BBU (Bremerhavener Beschäftigungsgesellschaft "Unterweser") ging. Später meldetete sich ein Reporter, der herausfand, dass sich die Kutsche schon seit einigen Jahren als Spielgerät auf dem Gelände des Schullandheims Bad Bederkesa befindet. Er nahm Kontakt zum BBU-Geschäftsführer Gerret Michaelis auf und vereinbarte einen Besichtigungstermin.
Bei diesem Termin entstand die Idee die Kutsche wieder in den Originalzustand, wie sie im Film zu sehen ist, zu versetzen und eine Informationstafel anzufertigen, damit die Kutsche und ihre Geschichte nicht noch einmal in Vergessenheit gerät.

Szenenbilder aus dem Film
Artikel aus der Nordsee-Zeitung vom 5. Oktober 2019

Szenenbilder aus dem Film