Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Der blauäugige Bandit
Trailer
Sprüche
- Alle sind hinter dir her.
- Ja, das will ich auch hoffen. So halbe Sachen sind nichts für mich. Cascaos Leute solln sich nur Blicken lassen, den reiß ich den Arsch auf bis zum Hals.
- Du hast ja ein Dampf im Hemd...
- Überleg mal, das wär doch ein Risiko: Da kommt nichts weiter raus als ein paar tote Hunde wenn wir uns gegenseitig zerfleischen. Damit ist keinen gedient. Wie heißt die Bauernregel: Wer sich in Gefahr begibt der kommt drin um.
- Bei deinen Sprüchen, da wird einen ja der Samen flockig.
Navigation
Synchronfassungen
Aktuell angezeigte Fassung
Deutsche Fassung
Dialogbuch: Rainer Brandt
Dialogregie: Rainer Brandt
Alle Synchronfassungen
Vor - und Abspannbilder
Bildergalerien
Aushangbilder
Weiterführende Links
Screenshot
Datenbank-Suche
Druckansicht
Der blauäugige Bandit
Verflucht in alle Ewigkeit
Barbagia (La società del malessere)
Italien 1969 - 91 Min.
Internationale Titel einblenden
Inhalt

Graziano ist ein kleiner Ganove, der mit seiner Familie in den Bergen Sardiniens lebt. Dort herrschen raue Sitten, daher ist der Zusammenhalt der Familie lebenswichtig. Als Graziano wegen kleiner Gaunereien im Gefängnis sitzt wird sein Bruder brutal ermordet. Daraufhin bricht er aus und übt blutige Rache. Er wird im Anschluss daran wieder gefangen genommen, kann aber erneut fliehen. In Begleitung seines Zellengenossen beendet er nun zunächst die Blutfehden der verfeindeten Familien und beginnt mit einer Bande treuer Anhänger die Kinder reicher Stadtbewohner zu entführen und gegen Lösegeld wieder frei zu lassen. Mit diesem Geld hilft er den armen Bauern in den Bergdörfern und hat somit die Masse der Leute hinter sich. Er gewinnt so immer mehr an Popularität und wird für die Regierung langsam zum Problem, da er die Bauern hinter sich hat. Schließlich bekommt Graziano den Tipp den Sohn eines angeblich reichen Mechanikers zu entführen. Dieser ist allerdings ebenfalls nur ein armer Arbeiter und so kommt es, dass sich auch die arme Bevölkerung gegen Graziano stellt, da er den Sohn des Mechanikers ohne Lösegeld nicht freilassen kann, weil er keine Schwäche zeigen will. Daraufhin kommt es zu einer großangelegten Suchaktion in den Bergen Sardiniens und die Lage spitzt sich zu.

Terence Hill spielt hier die Hauptrolle des Ganoven Graziano Cassitta, dem die Situation immer mehr über den Kopf wächst.

Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit. Der von Terence Hill verkörperte Ganove Graziano Cassitta ist dem echten Banditen Graziano Mesina nachempfunden, der in den 50er und 60er Jahren sein Unwesen auf Sardinien trieb und der während der Dreharbeiten 1969 nur wenige Kilometer von Set entfernt im Gefängnis saß.

"Der blauäugige Bandit" wurde erst nach Terence Hills Durchbruch als Komödiendarsteller für den deutschen Markt synchronisiert und kam daher erst 4,5 Jahre nach dem italienischen Kinostart in die deutschen Kinos. Hierzulande wurde Graziano zu einem kalauernden Sprücheklopfer, was die ursprüngliche Atmosphäre des Films völlig auf den Kopf stellt. Darüber hinaus wurde der Film für den deutschen Markt auch noch um ca. 9 Minuten gekürzt. Terence Hill wird in der deutschen Fassung von Thomas Danneberg gesprochen.

Der Film wurde in Deutschland unter dem Titel Verflucht in alle Ewigkeit auf VHS veröffentlicht. Dies ist aktuell auch die einzig verfügbare deutsche Fassung des Films, denn er lief bisher noch nie im deutschen Fernsehen und eine DVD, geschweige denn Blu-ray des Films gibt es ebenfalls nicht. International sieht es diesbezüglich leider nicht besser aus. Außer einer italienischen VHS aus dem Jahr 2004 sind keine weiteren Veröffentlichungen bekannt.

In der Rolle des Miguel Lopez ist Don Backy zu sehen, ein in Italien sehr populärer Sänger und Songschreiber. Er singt auch den Titelsong des Films "Ballate (per un balente)". Der Song wurde seinerzeit in Italien als Single veröffentlicht. Ein Soundtrack-Album gibt es bis heute nicht.

In der Rolle des Spina ist mit Frank Wolff außerdem ein alter Bekannter aus dem Spencer/Hill-Universum dabei. Wolff spielte 1967 in Gott vergibt - Django nie! den Oberschurken Bill San Antonio.

Der Regisseur und einer der Drehbuchautoren des Films ist Carlo Lizzani, der sich bereits zuvor einen Namen als Regisseur für Kriminalfilme mit Gespür für italienische Gesellschaftsthemen machte. Er ist in einer Szene kurz als Reporter zu sehen. Lizzani drehte drei Jahre später mit Bud Spencer Der Sizilianer, ebenfalls einen Kriminalfilm, der genau in dieses Schema passt.

Der Originaltitel des Films lautet "Barbagia (La società del malessere)". Barbagia ist der Name der Gebirgsregion im Nordosten Sardiniens, in dem die Handlung des Films spielt. "La società del malessere" bedeutet übersetzt "Die Gesellschaft des Unwohlseins".

"La società del malessere" ist auch der Titel des Romans von Giuseppe Fiori, der als Inspiration für das Drehbuch diente. Giuseppe Fiori beriet die Drehbuchautoren zudem bei den Dialogen.

Der Film wurde auf Sardinien gedreht.

Laufzeiten:
Deutsche VHS: 81:50 Minuten (Musik läuft auf schwarz bis 83:20 Minuten).
Italienische VHS: 91:28 Minuten.

Starttermine:
23.09.1969 Italien Kinopremiere
01.02.1974 Deutschland Kinopremiere
Zusätzliche Titelbilder:
International Italien


Zusätzliche Inhaltsangaben einblenden
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller Rollenname Synchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Terence Hill Graziano CassittaThomas Danneberg
2 Don Backy Miguel LopezJoachim Tennstedt
3 Frank Wolff SpinaChristian Rode
4 Rossana Martini Krisman
(als Rossana Krisman)
Ehefrau von Nino Benetto 
5 Hélène Ronée
(als Helena Roneé)
Anania 
6 Gabriele Tinti Nanni RipariRonald Nitschke
7 Clelia Matania Mutter von Graziano
8 Rosalba Neri Prostituierte
9 Franco Silva ArecuManfred Petersen
10 Gaetano Cimarosa
(als Tano Cimarosa)
CartanaFriedrich G. Beckhaus
11 Ezio Sancrotti
(nicht sicher)
Nino BenettoHans Nitschke 
12 Attilio Dottesio Vater Benetto
13 Marco Sancrotti  
14 Peter Martell Antonio Masala
15 Remo De Angelis
(möglicherweise, aber eher nicht)
Giovanni CassittaFriedrich G. Beckhaus
16 Alfredo Fedele Einer bei der Beerdigung 
17 Luigi Barbini  
18 Saro Liotta  
19 Giuliano Quaglia
20 Orso Maria Guerrini
(c.s.c.)
21 Adalberto Rosseti
(c.s.c.)
 
Nicht genannte Darsteller
22 Alberigo Donadeo Bunario
23 Gianni Di Benedetto PolizistLothar Köster
24 Giuliano Maielli
(nicht sicher)
Graziano als Kind 
25 Enrico Marciani Alfredo, der Vater eines EntführungsopfersEric Vaessen  
26 Alba Maiolini Frau von Alfredo, Mutter eines Entführungsopfers
27 Carlo Lizzani Reporter
Stuntmen
28 Benito Pacifico Sargträger
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Detto Mariano (Orchestrazione e direzione d'orchestra), Don Backy (Musica di; Canto la canzone 'Ballata per umbalente')
Drehbuch
Antonio Troisio (Sceneggiatura di), Arduino Maiuri (als Dino Maiuri; Soggetto e sceneggiatura), Augusto Caminito (Sceneggiatura di), Carlo Lizzani (Sceneggiatura di), Giuseppe Fiori (Consulenza e dialoghi; Liberamente ispirato al libro di), Massimo De Rita (Soggetto e sceneggiatura)
Kamera
Michele Cristiani (Fotografia di), Giuseppe Berardini (Operatore alla macchina), Silvano Mancini (Operatore alla macchina), Alberto Marrama (Operatore alla macchina), Daniele Nannuzzi (Assistente operatore), Gianni Maddaleni (Assistente operatore), Adolfo Troiani (Assistente operatore), Sergio Melaranci (Assistente operatore), Marcello Anconetani (als Marcello Anconitani; Assistente operatore), Alfonso Avincola (Fotografo)
Schnitt
Franco Fraticelli (Montaggio di), Alessandro Gabriele (Assistente montatore)
Bauten
Franco Fontana (Scenografia di), Massimo Tavazzi (Arredamento di)
Kostüme
Carlo Gentili (Costumi di)
Maske
Massimo Giustini (Truccatore), Luciano Giustini (Truccatore)
Ton
Domenico Dubbini (Fonico), Giancarlo Pacella (Microfonista), Mario Amari (Fonico di mixage), Ezio Marcorin (Montaggio effetti sonori)
Continuity
Evelina D'Amico (Segretaria di edizione)
Spezialeffekte
Giovanni Diodato (Effetti speciali)
Produktionsfirmen
Dino De Laurentiis Cinematografica S.p.A. (Roma)
Regieassistent
Giorgio Gentili (Aiuto regista), Armando Zappi (Assistente alla regia)
Produzent
Dino De Laurentiis (Prodotto da), Nino E. Krisman (als N.E. Krisman; Organizzazione generale), Giorgio Adriani (Direttore di produzione), Giuseppe Vezzani (Ispettore di produzione), Marcello Lizzani (Segretario di produzione)
Regie
Carlo Lizzani
nach oben
Alternativtitel
Verflucht in alle Ewigkeit
Unter diesen Titel kam der Film 1983 zur Wiederaufführung. Auch die damalige deutsche Kaufkassette trug diesen Titel. Die Fassung ist ansonsten aber unverändert.
Spielzeit dieser Version: 83 Minuten
nach oben
Dieser Film ist auf folgenden Medien enthalten
Typ Titel Label Land Datum
VHS Barbagia - La società del malessere L'unione sarda Italien 2004
Promo Der blauäugige Bandit Neues Filmprogramm Österreich 1974
VHS Verflucht in alle Ewigkeit Media Luxembourg Deutschland
nach oben
Soundtrack
Typ Titel Label Land Datum
LP7 Don Backy - Ballata (per un balente) / Barbagia Dischi Amico Italien
nach oben
Plakate
Australien
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Italien
Italien
Italien
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 21808. mal aufgerufen.