Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch

Die im Dreck krepieren

Update-Protokoll
Navigation
Synchronfassungen
Aktuell angezeigte Fassung
Eredeti szinkron, MTV-1992
Keine Informationen vorhanden
Alle Synchronfassungen
Vor - und Abspannbilder
Bildergalerien
Aushangbilder
Lieder
Weiterführende Links

Medienempfehlung
Zum Aufrufen ins Bild klicken
Diese Neuauflage basiert auf dem gleichen Master wie die alten DVDs, aber der Ton einer Szene, die bisher nur auf Englisch vorhanden war, wurde korrigiert. Hier ist nun erstmals seit der VHS wieder der deutsche Ton zu hören.
Screenshot
Datenbank-Suche
Druckansicht
Die im Dreck krepieren
Gott mit uns, Blutiger Staub
Dio è con noi; Tri sata do pobede
Italien - Jugoslawien 1969 - 115 Min.
Internationale Titel einblenden
Inhalt

Der zweite Weltkrieg geht zu Ende. Teile der deutschen Wehrmacht haben sich ergeben und geraten so in Kriegsgefangenschaft. Doch auch mit der Gefangenschaft ist der Krieg für die inhaftierten Soldaten mitunter noch nicht vorbei. In einem in den Niederlanden gelegenen, zu einem Kriegsgefangenenlager umgebauten, ehemaligen KZ, das jetzt unter der Aufsicht des kanadischen Offiziers Captain Miller steht, führen die gefangenen deutschen Offiziere, unter der Leitung Oberst von Bleichers, weiterhin ein hartes Regiment. Trotz der Kriegsgefangenschaft und dem nahen Ende des Krieges wagen es die deutschen Soldaten nicht der diktatorischen Herrschaft ihrer Offiziere zu widersprechen. Captain Miller, lässt das soweit durchgehen, denn so herrscht wenigstens Disziplin und Ordnung bei den Gefangenen. Eines Tages werden aber zwei deutsche Deserteure aufgegriffen und zu den übrigen Gefangenen gesteckt. In einem Scheinprozess werden die beiden von den Offizieren wegen Fahnenflucht zum Tod durch Erschießen verurteilt. Oberst von Bleicher verlangt anschließend von Captain Miller Gewehre für das Exekutionskommando, was dieser vorerst empört ablehnt. Daraufhin entbrennt ein Machtkampf zwischen den deutschen Kriegsgefangenen und der Lagerkommandantur. Als Captain Miller schließlich von seinem Vorgesetzten General Snow gebeten wird im Sinne des Friedens für Ruhe im Lager zu Sorgen, entschließt sich der Captain dazu doch die Waffen raus zu geben, obwohl zwischenzeitlich auch schon die Nachricht von der endgültigen Kapitulation Deutschlands durchgesickert ist. So werden die beiden Deserteure sogar noch nach Ende des Krieges hingerichtet.

Bud Spencer spielt in diesen Kriegsfilm den kanadischen Corporal Jelinek. Er ist es, der die beiden Deserteure findet. Er liefert sie vorerst allerdings nicht bei seinen Vorgesetzten ab, sondern verdonnert sie dazu, ihm bei seiner täglichen Arbeit zu helfen, da ihm die dazu angeforderten Soldaten wieder abgezogen wurden. Schließlich fallen seine beiden deutschen Helfer aber auf und werden doch noch zu den anderen Kriegsgefangenen gesteckt. Ab diesen Zeitpunkt taucht die Figur des Jelinek quasi nicht mehr auf. Man sieht ihn nur noch kurz einmal einen Jubelsprung machen, als das Ende des Krieges bekannt wird.

Der italienische Originaltitel des Films lautet "Gott mit uns – Dio è con noi", wobei letzteres die italienische Übersetzung des deutschen Ausspruchs ist.

"Gott mit uns" war der Wahlspruch des preußischen Könighauses und damit auch der deutschen Kaiser. Der Ausspruch fand sich auch auf den Koppelschlössern der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg und wurde bis 1962 auch noch von der Bundeswehr verwendet.

Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit. Der Funk-Gefreite Bruno Dorfer (20) und der Maschinenmaat Rainer Beck (28) wurden am 13. Mai 1945, fünf Tage nach der Kapitulation Deutschlands, hingerichtet.

Im englischsprachigen Raum wurde der Film unter dem Titel "The 5th day of peace" veröffentlicht, was übersetzt "Der fünfte Tag des Friedens" bedeutet. Damit trifft der Titel den Nagel auf dem Kopf, was man vom deutschen Titel kaum behaupten kann.

Produzent Silvio Clementelli wurde für den Film das Silberne Band (Nastro d’Argento) verliehen. Regisseur Montaldo war für den gleichen Preis nominiert. Ferner war der Film bei den Filmfestspielen in Cannes für die Goldene Palme nominiert.

Die Handlung des Films spielt dem historischen Vorbild folgend in den Niederlanden. Gedreht wurde die italienisch-jugoslawische Ko-Produktion allerdings in Jugoslawien – in Zagreb und Umgebung.

Die beteiligte italienische Firma Clesi Cinematografica war die Firma von Produzent Silvio Clementelli, der ein Neffe des Regisseurs Carlo Ludovico Bragaglia gewesen ist (u.a. Lazzarella, Kreuz und Schwert, Hannibal).

Die beteiligte jugoslawische Firma Jadran Film war Ko-Produzent neben der deutschen Rialto bei fast allen Karl-May-Western, auch den vieren mit Terence Hill. Auch bei "Duell vor Sonnenuntergang" war die Jadran Film beteiligt.

Der Regisseur des Films war der Italiener Giuliano Montaldo. In Terence Hills Frühwerk "Die Verirrten" von 1955 war Montaldo vor der Kamera zu sehen. Er spielte einen der Verirrten aus der Toskana. Zwei Jahre später war er Regieassistent bei "Die große blaue Straße", einem weiteren Frühwerk Terence Hills. Weitere Regiearbeiten: "Top Job", "Der tödliche Kreis"

Für Giuliano Montaldo war "Gott mit uns" der Auftakt zu einer gesellschaftlichen Trilogie, die er "Trilogie über die Macht" (Trilogia sul potere) nannte. Die weiteren Filme dieser Trilogie waren "Sacco und Vanzetti (Sacco e Vanzetti, 1971) und "Der Mönch von San Domenico" (Giordano Bruno, 1973).

Die Musik zu diesen und auch den anderen Filmen der Trilogie stammt von Ennio Morricone. Morricone erlangte Weltruhm für seine Kompositionen für Sergio Leones Dollar-Trilogie und "Spiel mir das Lied vom Tod". Auch im Spencer/Hill-Universum war Morricone mehrfach tätig, u.a. für "Die fünf Gefürchteten", "Mein Name ist Nobody", "Nobody ist der Größte" und "Eine Faust geht nach Westen". Insgesamt schrieb Morricone die Musik für über 500 Film- und Fernsehproduktionen. Für "The Hateful 8" erhielt er 2016 einen Oscar – einen weiteren für sein Lebenswerk erhielt er schon 2007, neun Jahre vor dem regulären Gewinn.

Das Titellied wurde 1970 in Italien und 1973 in Frankreich auf einer Single veröffentlicht. Der komplette Soundtrack erschien erst 2004 beim italienischen Label Dagored auf CD und LP.

Produktionsbeginn für den Film war am 15.09.1969. Die erste öffentliche Vorführung des Films fand im Kino "Splendor" in Aosta statt. Der offizielle Start in den italienischen Kinos erfolgte am 15. April 1970.

Der Film startete am 6. Mai 1971 in den deutschen Kinos, gut ein Jahr nach dem Kinostart in Italien. In den Kinos der Bundesrepublik hieß der Film "Die im Dreck krepieren". Die deutsche Fassung entstand bei der Hermes-Synchron in Berlin. Bud Spencer wird das einzige Mal in seiner Karriere vom gebürtigen Bremer Hans-Dieter Zeidler gesprochen.

In der DDR startete der Film als "Gott mit uns" einen Monat später mit einer eigenen Synchronfassung. Diese entstand im DEFA-Studio für Synchronisation unter der Dialogregie von Inge Lindner. Bud Spencer wird hier von Wolfgang Dehler gesprochen, der dies auch bei der DEFA-Fassung von "Plattfuß am Nil" tat. Die DEFA-Fassung wurde nicht noch einmal veröffentlicht und gilt derzeit als verschollen.

Der Film wurde von der UFA in zwei Rollen je 90 Meter auf Super 8 veröffentlicht. Rolle 1 trug den Titel "Gott mit uns", Rolle zwei hieß "Die im Dreck krepieren". Wie auf Super 8 üblich war der Film stark gekürzt und in diesem Fall auch nur in schwarz-weiß.

Auf VHS erhielt der Film Mitte der 80er-Jahre den Titel "Blutiger Staub". Es gab verschiedene Auflagen von unterschiedlichen Labels. Die VHS-Fassung war ebenfalls gekürzt.

Auf DVD erschien der Film erstmals 2004 bei e-m-s. Hier war der Film endlich wieder ungekürzt. Die Erstauflage wurde als "Gott mit uns" veröffentlicht. 2008 legte e-m-s den Film noch einmal neu auf - dieses Mal mit dem deutschen Kinotitel "Die im Dreck krepieren". Zuletzt veröffentlicht wurde er 2015 als 52. Teil der Abo-Serie von DeAgostini.

Auf den bisherigen DVDs fehlt ein kurzes Stück der deutschen Synchronisation. Ganz zu Beginn, noch während des Vorspanns, überfallen die beiden flüchtigen Soldaten Grauber und Schultz eine Familie und stehlen dort etwas zu Essen. In der Szene spricht niemand ein Wort, aber im Radio läuft ein Bericht über das bevorstehende Ende des Krieges. Auf den DVDs läuft dieser Bericht auf Englisch, auf der alten VHS ist dieser noch übersetzt. Der Sprecher in der deutschen Fassung ist Joachim Nottke.

Hauptdarsteller Franco Nero schreibt in seiner Biografie, dass Bud Spencer bei den Dreharbeiten überlegte im Vorspann seinen echten Namen nennen zu lassen. Er hielt sich nicht für einen Schauspieler, hatte aber das Gefühl, dass er bei diesem Film das erste Mal wirklich gespielt hatte und wollte dazu die Meinung eines echten Schauspielers wie Franco Nero hören. Nero riet ihm dazu seinen echten Namen zu nehmen, weil er gut war und es verdient wäre. Am Ende wurde dann aber doch sein Künstlername benutzt, vermutlich weil der auch zu der Zeit schon über eine gewisse Zugkraft verfügte.

Laufzeit deutsche DVD Gott mit uns: 104:46 Minuten (Musik läuft auf schwarz weiter bis 105:30 Minuten).

Starttermine:
15.04.1970 Italien Kinopremiere
09.09.1970 Frankreich Kinopremiere 402.887 Besucher
01.01.1971 Spanien Kinopremiere Nicht tagesgenau; 438.026 Besucher
06.05.1971 Deutschland Kinopremiere
18.06.1971 Deutschland Kinopremiere Gott mit uns; DDR
18.11.1971 Ungarn Kinopremiere Feliratos
26.05.1972 Finnland Kinopremiere 20.881 Besucher
Zusätzliche Titelbilder:
Deutschland (VHS) Italien Frankreich International


Zusätzliche Inhaltsangaben einblenden
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller Rollenname Synchronsprecher Bild InfoIMDb
Vorspann
1 Franco Nero Bruno GrauberSzakácsi Sándor
2 Richard Johnson Captain Henry MillerHarsányi Gábor
3 Larry Aubrey Rainer Schultz
4 Helmuth Schneider
(als Helmut Schneider)
Oberst von BleicherVass Gábor
5 Michael Goodliffe General SnowDobránszky Zoltán
6 Relja Basic Oberleutnant George Romney
7 Emilio Delle Piane Sergeant Gleason
8 Enrico Ostermann Sergeant Trevor
9 Osvaldo Ruggeri Hauptmann Werner
10 Renato Romano Sergeant Malley
11 T. P. McKenna Dick, einer von Millers alten Freunden
12 Graham Armitage Mark MacDonald, einer von Millers alten Freunden
13 Ivan Angeli Deutscher Offizier
14 Jan Larsson
(vermutlich; passt zum nordischen Aussehen und die Größe und Bedeutung der Rolle bietet eine Nennung ansonsten noch am ehesten an, zumal Rade Serbedzija auch genannt ist, der u.a. eine Szene mit ihm teilt)
Schröder 
15 Sven Lasta Deutscher Offizier
16 Demeter Bitenc Major Brandt
17 Rade Serbedzija Rennie, der Sanitätsoffizier
18 Mato Grkovic Emmener Bürgermeister
19 Bud Spencer
(e con)
Corporal JelinekÚjlaki Dénes
Nicht genannte Darsteller
20 Branko Spoljar General Staffel
21 Zlatko Madunic Deutscher Prozessschreiber  
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Ennio Morricone (Musiche), Gianfranco Plenizio (Dirette da)
Drehbuch
Andrea Barbato (Soggetto di), Giuliano Montaldo (Con la collaborazione di), Lucio Battistrada (Con la collaborazione di), Ottavio Jemma (Sceneggiatura di)
Kamera
Silvano Ippoliti (Direttore della fotografia), Enrico Sasso (Operatore alla macchina), Renato Doria (Assistente operatore), Mario Mazzoni (Fotografo), Quirino Fantauzzi (Capo macchinista), Sergio Spila (Capo elettricista)
Schnitt
Franco Fraticelli (Montaggio), Adriana Benedetti (Assistente al montaggio), Pierluigi Leonardi (Assistente al montaggio)
Bauten
Zeljko Senecic (Scenografo), Ezio Frigerio (Ambientazione)
Kostüme
Maja Galaso (Costumista)
Maske
Lamberto Marini (Truccatore)
Ton
Vittorio Trentino (Tecnico del suono)
Spezialeffekte
Luciano Anzellotti (Tecnico effetti speciali), Roberto Arcangeli (Montaggio effetti speciali)
Militärische Beratung
Ronald Brittain (M.B.E.; Consulente militare)
Produktionsfirmen
Clesi Cinematografica (Roma), Jadran Film (Zagabria)
Regieassistent
Stefano Rolla (Aiuto regista), Nicola Babic (Aiuto regista), Vera Pescarolo (Assistente alla regia)
Produzent
Silvio Clementelli (Prodotto da), Felice D'Alisera (Direttore di produzione), Giorgio Russo (Ispettore di produzione)
Regie
Giuliano Montaldo
nach oben
Alternativtitel
Gott mit uns
Gott mit uns ist der DDR-Kinotitel des Films. Für die DDR-Aufführung wurde eine eigene Synchronfassung erstellt. Bud Spencer wird in dieser von Wolfgang Dehler gesprochen. Unter diesen Titel ist der Film schließlich auch auf DVD erschienen. Diese Version beinhaltet allerdings die in der BRD angefertigte Synchronisation.
Spielzeit dieser Version: 115 Minuten
Blutiger Staub
Unter diesen Titel ist der Film stark gekürzt als Kauf-Video erschienen.
Spielzeit dieser Version: 88 Minuten
nach oben
Empfohlene Medien
Typ Titel Label Land Datum
DVD Blutiger StaubBlutiger Staub Cargo Records Deutschland 19.05.2023
nach oben
Dieser Film ist auf folgenden Medien enthalten
Typ Titel Label Land Datum
DVD Blutiger StaubBlutiger Staub Cargo Records Deutschland 19.05.2023
DVD A l'aube du 5e jourA l M6 Vidéo Frankreich 05.09.2018
DVD DeAgostini Edition - Teil 52: Gott mit unsDeAgostini Edition - Teil 52: Gott mit uns DeAgostini Deutschland 16.12.2015
DVD Gott mit uns (Dio é con noi)Gott mit uns (Dio é con noi) Minerva Pictures Italien 20.10.2015
DVD Gott mit unsGott mit uns Quadrifoglio Italien 17.09.2014
DVD I mitici Bud Spencer & Terence Hill - Uscita 38: Gott mit uns - Dio è con noiI mitici Bud Spencer & Terence Hill - Uscita 38: Gott mit uns - Dio è con noi Gazzetta dello Sport Italien 12.09.2013
DVD 20x Bud Spencer & Terence Hill - Weltbild Edition (20 DVDs)20x Bud Spencer & Terence Hill - Weltbild Edition (20 DVDs) 3L Film Deutschland 2013
DVD Bud Spencer und Terence Hill Monster Box, Weltbild-Edition (20 DVDs) - NeuauflageBud Spencer und Terence Hill Monster Box, Weltbild-Edition (20 DVDs) - Neuauflage 3L Film Deutschland 2011
DVD Gott mit uns - Dio è con noiGott mit uns - Dio è con noi Stormovie DVD Italien 02.07.2009
DVD Die im Dreck krepierenDie im Dreck krepieren e-m-s Deutschland 19.06.2008
DVD À l'aube du cinquième jourÀ l M6 Vidéo Frankreich 11.06.2008
DVD Y Dios esta con nosotrosY Dios esta con nosotros Suevia Films Spanien 28.02.2007
DVD Bud Spencer und Terence Hill Monster Box, Weltbild-Edition (20 DVDs)Bud Spencer und Terence Hill Monster Box, Weltbild-Edition (20 DVDs) e-m-s Deutschland 15.09.2006
DVD Vesztesek és győztesekVesztesek és győztesek Klub Publishing Ungarn 08.09.2006
DVD Gott mit unsGott mit uns e-m-s Deutschland 18.11.2004
VHS 5th Day of Peace5th Day of Peace Simitar USA 08.09.1998
DVD 5th Day of Peace5th Day of Peace Simitar USA 29.10.1997
VHS Blutiger StaubBlutiger Staub ITT - Contrast Video Deutschland 01.11.1985
VHS Gott mit uns (Dio é con noi)Gott mit uns (Dio é con noi) Multivision Italien 1985
Promo Gott mit unsGott mit uns Neues Filmprogramm Österreich 1971
Super8 Gott mit uns - Rolle 2 - Die im Dreck krepierenGott mit uns - Rolle 2 - Die im Dreck krepieren UFA Deutschland
Super8 Gott mit uns - Rolle 1 - Gott mit unsGott mit uns - Rolle 1 - Gott mit uns UFA Deutschland
VHS Blutiger StaubBlutiger Staub VMP Deutschland
VHS the 5th day of peacethe 5th day of peace USA
VHS The Fifth Day of PeaceThe Fifth Day of Peace Prism Entertainment USA
VHS A l'aube du 5ème jourA l Marathon Pictures Frankreich
VHS The 5th Day of PeaceThe 5th Day of Peace USA
VHS Blutiger StaubBlutiger Staub Star Video Deutschland
VHS Fifth Day of PeaceFifth Day of Peace USA
VHS Gott mit uns (dio é con noi)Gott mit uns (dio é con noi) Multivision Italien
nach oben
Soundtracks
Typ Titel Label Land Datum
CD Ennio Morricone Collected (3 CDs)Ennio Morricone Collected (3 CDs) Universal Music Niederlande 27.03.2014
CD Bud Spencer e Terence Hill Music Collection - Volume 4Bud Spencer e Terence Hill Music Collection - Volume 4 Hobby e Work Italien 2006
CD Gott mit unsGott mit uns Dagored Italien 01.03.2004
LP12 Gott mit unsGott mit uns Dagored Italien 01.03.2004
CD L'agnese va a morire - Gott mit unsL Screen Trax Italien 1998
LP12 Ennio Morricone - De mooiste FilmmelodieenEnnio Morricone - De mooiste Filmmelodieen RCA Niederlande 1979
LP7 Ennio Morricone - A l'aube du 5eme jourEnnio Morricone - A l RCA Frankreich 1973
LP7 Ennio Morricone - Gott mit unsEnnio Morricone - Gott mit uns RCA Italien 01.05.1970
nach oben
Plakate
Argentinien
Deutschland
Deutschland
Frankreich
Italien
Italien
Italien
Italien
Jugoslawien
USA
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 53998. mal aufgerufen.